Autor: Christine (Seite 1 von 21)

Wie du mit 5 einfachen Tricks ein Lernplateau überwindest

Erinnerst du dich an die Zeit, als du angefangen hast, eine Sprache zu lernen?

Sicherlich warst du hochmotiviert. Du hast ja schließlich aus einem bestimmten Grund angefangen, Italienisch, Spanisch, Französisch oder eine andere Sprache zu lernen.

Du hast jeden Tag gelernt, hast Fortschritte gemacht und bist durch deine Fortschritte immer motivierter an dein Lernen herangegangen.

War es so?

Dann aber, nach einigen Wochen oder Monaten, Weiterlesen

Ich weiß nicht, welche Vokabeln ich lernen soll – Strategien und Lösungen

 

Immer wieder stellt sich beim Sprachenlernen die Frage, welche Vokabeln eigentlich gelernt werden sollen. Dazu kann es keine einheitlich gültige Antwort geben, denn es kommt sowohl auf dein Sprachniveau als auch auf deine Zielsetzung an. In diesem Artikel soll es heute also darum gehen, wo du Vokabeln in deiner Lernsprache findest und wie du diese auswählst, um möglichst die Vokabeln lernen zu können, die du persönlich brauchst.

Weiterlesen

Warum du eher nach Umbrien fahren solltest als an den Gardasee – mit Reise- und Sprachentipp

 

 

Das bringt mich gleich zum Anlass dieses Artikels. Giulia vom Blog „Italien und ich“ hat zu einer Blogparade aufgerufen. Dabei soll es um die drei Lieblingsreiseziele in Italien gehen.

Daher liste ich dir hier meine drei italienischen Lieblingsziele auf und erkläre dir auch, warum sie mir so gut gefallen. Zudem gibt es zu jedem Reiseziel einen Sprachentipp und einen Sondertipp! Diese gelten nicht nur für Italienisch, sondern für jede Sprache!

Weiterlesen

Wie wichtig ist es, eine Sprache zu lernen? Ein Beitrag von Chiara Fortini und Herrn Prof. Serragiotto von der Universität Cà Foscari in Venedig

Heute veröffentliche ich einen Artikel meiner italienischen Freundin und Kollegin Chiara Fortini aus Padua. Sie hat sowohl den italienischen als auch den deutschen Text geschrieben – und dafür bedanke ich mich sehr herzlich bei ihr.  Selbstverständlich veröffentliche ich beide Fassungen – zuerst den deutschen Text und gleich anschließend den italienischen Originaltext.

Vorhang auf!!!

Letztes Jahr hat die Volkshochschule von Camponogara (ein kleines Dorf in der Nähe von Venedig) den Europäischen Tag der Sprachen in Strà (Venedig) organisiert und bei dieser Gelegenheit Herrn Professor Graziano Serragiotto (Dozent an der Universität Cà Foscari in Venedig) eingeladen, um über das Thema „Wie wichtig ist es sowohl für Kinder als auch für Erwachsene, eine Sprache zu lernen?“ zu diskutieren. Weiterlesen

Interview mit dem Italki-Lehrer und meinem Sprachfreund Benoît

 

Benoît habe ich, wie fast alle meine Sprachpartner, auch auf Italki gefunden. Er ist aus Montréal und seit Anfang des Jahres mein Sprachpartner. Wir sprechen normalerweise einmal pro Woche Französisch/Englisch und Deutsch miteinander, haben uns aber auch inzwischen schon einige Male getroffen, denn inzwischen wohnt Benoît in Deutschland – was mich natürlich sehr freut. Benoît ist Französisch- und Englischlehrer auf Italki und ich kann ihn besten Gewissens weiterempfehlen! Um ihn etwas näher vorzustellen und damit du auch seinen Sprachlernansatz kennenlernst, habe ich Benoît interviewt – er hat darauf bestanden, in Deutsch zu antworten, und ich finde, das Interview ist großartig geworden!

Weiterlesen

Ältere Beiträge