Monat: Oktober 2016 (Seite 2 von 2)

Blog Momentum Tag 3 – der Nutzen für dich als Leser


starter

 

Blog Momentum Tag 3: Markus hat als 3. Aufgabe des Blog Momentums heute die Frage nach dem Nutzen des Blogs gestellt. Ich muss mir also Gedanken dazu machen, was du als Leser von meinem Blog hast – und dabei fällt mir wieder die klassische Win-Win-Situation ein. Ich profitiere von dir als Leser, von deinen Rückmeldungen und deinen Fragen hängt ab, was ich schreibe, wann ich es schreibe und wie ich es schreibe. Du profitierst von mir, weil ich dir mit meinem über Jahrzehnte gesammelten Wissen dabei helfe, eine oder auch mehrere Sprachen zu lernen.

Weiterlesen

Blog Momentum Tag 2: Bloggen und Technik – ich kann ja besser Sprachen …


starter

Blog Momentum Tag 2 – Die Technik

Die zweite Aufgabe des Blog Momentums von Markus Cerenak ist eine absolute Hass-Aufgabe für mich: Ich muss mich, wie in den letzten Wochen so oft, mit der Technik beschäftigen. Dabei stellte sich wieder einmal heraus, dass der Mensch Kernkompetenzen hat – und Technik gehört bei mir definitiv nicht dazu. Es ist nicht so, dass ich Angst vor der Technik habe, aber zugegeben: Ein bisschen Respekt flößt mir dieser ganze Technikkram doch ein und ich bewundere jeden grenzenlos, der sich damit auskennt! Weiterlesen

Das Blog Momentum von Markus Cerenak – Tag 1: Das Thema meines Blogs


starter

 

Heute gibt es zwei Blogbeiträge an einem Tag – das hatte ich erst einmal bisher. Diesmal hat es aber einen besonderen Grund: Ich beteilige mich am Blog Momentum von Markus Cerenak. Diese Challenge läuft ab heute und dauert bis zum 30. Oktober 2016 und soll mir dabei helfen, diesen Blog noch besser zu machen. Mit Sicherheit wird es dabei auch für dich einen Nutzen geben, denn die Aufgaben des Blog Momentums sind ja nicht auf mich ausgerichtet, sondern im Endeffekt auf dich als Leser. Weiterlesen

Französische Schüler schreiben Märchen … – ein Interview mit Cornelia Briend

Märchen

Märchen? Bei mir auf dem Blog? Ja, denn heute gibt es ein Interview einer gang anderen Art. Meine Interviewpartnerin ist Cornelia Briend, eine Deutsche, die seit langer Zeit in Frankreich lebt und dort unter anderem in der Abibac-Sektion Deutsch unterrichtet. Sie hat mit Schülern aus ihren 10. Klassen eine Anthologie moderner Märchen herausgebracht und als E-Book bei Amazon veröffentlicht. Genauere Informationen gibt es im Interview. Außerdem gibt Cornelia Tipps, wenn ein Schüler sich nicht zwischen Latein und Französisch entscheiden kann. Auch Tipps zu grundsätzlichen Sprachlern-Strategien fehlen nicht.

Noch ein Hinweis: Cornelia hat außer ihrer Anthologien auch einen historischen Roman veröffentlicht. Er ist erschienen im Droemer-Knaur-Verlag, heißt „Brombeerblut“ und spielt im Jahr 982 in Irland. Die ISBN ist 978-3-426-21528-9   Wenn du also gerne historische Romane liest, solltest du dir diesen Roman unbedingt einmal auf deine Leseliste setzen!

Jetzt aber Vorhang auf für Cornelia und das Interview! Weiterlesen

Neuere Beiträge »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen