Monat: Juli 2015 (Seite 1 von 2)

Wie du ohne Sprachlehrer und Sprachkurs lernen kannst – Teil 4

sprachlehrer-4

Immer noch sprachliche Flaute? Kein Problem – die Tipps, wie du ohne Sprachkurs oder Lehrer dennoch problemlos lernen kannst, gehen in die letzte Runde! Nutze Urlaubszeiten, verschiedene Tipps auszuprobieren. Wenn du aber arbeiten gehen musst und dein Tag schon sehr ausgefüllt ist, probiere einen Tipp nach dem anderen aus und bleibe bei denen, die dir gefallen.

30 Tipps gab es in den letzten drei Wochen – und heute folgen die letzten zehn.

Hast du schon etwas Passendes gefunden? Weiterlesen

Der Blog feiert ersten Geburtstag!

Hallo!

Heute ist ein besonderer Tag, denn heute feiert mein Blog seinen ersten Geburtstag – und ich finde, für das erste Jahr hat er sich ganz schön entwickelt:

Immerhin stehen 67 Artikel zu den unterschiedlichsten Themen zur Auswahl! Diese reichen von Motivation über Vokabellernen und Eselsbrücken bis hin zu Zielsetzung und Sprachreisen. Dazu kommen diverse Gastartikel und Interviews.

Ich möchte also die Gelegenheit nutzen, mich bei dir, dem Leser, zu bedanken!

Danke für deine Treue und deine Zeit, danke auch bei vielen für die Kommentare, Rückmeldungen und „Gefällt-mir“-Bekundungen. Über jede einzelne Interaktion freue ich mich sehr!

Danke an meine regelmäßigen Leser und Abonnenten, ebenso an meine Facebookfreunde der Seite Facebook Erfolgreiches Sprachenlernen Christine Konstantinidis, die eifrig meine Beiträge teilen und kommentieren!

Davon lebt ein Blog wie dieser – nicht nur durch das Schreiben und Einstellen von Artikeln, sondern auch von der Interaktion. Ohne Weiterempfehlung würde ein solches Medium wie dieser Blog nicht funktionieren.

In diesem Jahr ist auch mein zweiter Traum in Erfüllung gegangen: Ich habe mein erstes Buch geschrieben und es als E-Book und als Taschenbuch veröffentlicht.

© Rawpixel – Fotolia.com
Covergestaltung: pixelstudio

Natürlich ist es nicht perfekt geworden, aber das bin ich ja auch nicht …

Viele haben das Buch gekauft – auch dafür vielen Dank! Ich hoffe sehr, dass es dir beim Lernen hilft und dass du feststellen konntest, dass Lernen weit entfernt von Schule und Pauken sein kann. Das beweist ja der Blog auch immer wieder.

Eine Freundin von mir hat gesagt, dass sie beim Lesen des Buches immer das Gefühl hat, ich würde hinter ihr stehen und ihr sagen: „Komm, fang an, so schlimm ist das Lernen nicht, du schaffst das schon!“ und ich fand, das war ein tolles Kompliment.

Das nächste Buch ist schon in Arbeit, zumindest als Grobkonzept, allerdings arbeite ich momentan an der italienischen und – zusammen mit einer Partnerin – der englischen Übersetzung des bereits erschienenen Buches.

In meinem Kopf habe ich schon Ideen für mindestens 5 weitere Bücher. Ich habe nämlich im Mai in Köln am Kindle-Seminar von Thomas Mangold teilgenommen und dort so gute Tipps bekommen, dass ich aus dem Stand 5 Buchthemen generieren konnte!

Hast du Wünsche und Anregungen für das zweite Jahr? Drückt irgendwo beim Sprachenlernen besonders der Schuh? Kennst du eine tolle Internetseite zum Lernen, die ich noch nicht kenne? Möchtest du mir deine Sprachlerngeschichte erzählen, die ich dann vielleicht sogar veröffentlichen darf?

Dann melde dich bei mir – ich bin für alles offen! Und wenn du auch Blogger bist – dann sind auch Vorschläge für Gastartikel, gerne auch gegenseitig, wenn das Thema passt, willkommen!

Dann bleibt mir nur noch, dir weiterhin viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg beim Lernen zu wünschen!
Herzliche Grüße
Christine

Wie du ohne Sprachlehrer und Sprachkurs lernen kannst – Teil 3

sprachlehrer-3

Wo befinden sich jetzt deine Sprachlehrer, ausländischen Kollegen oder Nachbarn und Mitstudenten? Immer noch unterwegs?

Sommer, Sonne, Sand und Meer (oder Berge, das gute Essen der Mamma oder Nonna, die Sixtinische Kapelle oder das Museo del Prado) sind ihnen immer noch wichtiger als du und deine Sprachkenntnisse?

Du lernst immer noch alleine?

Das macht nichts, es gibt noch so viele andere Möglichkeiten, um unabhängig von ihnen eine Sprache zu erlernen und in den Ferien auch ohne direkte Sprechgelegenheiten auf dem Laufenden zu bleiben.

Ich hatte letzte Woche ja noch weitere 20 Tipps versprochen – heute kommen die nächsten 10. Weiterlesen

Wie du ohne Sprachlehrer und Sprachkurs lernen kannst – Teil 2

sprachlehrer-2

Dein Sprachlehrer ist immer noch nicht aus dem Heimaturlaub zurück?

Die spanischen, französischen und italienischen Kollegen weilen weiterhin unter Palmen, auf dem Eiffelturm oder in einem Straßencafé in der Toskana und lassen dich zu Hause?

Deine italienischen, portugiesischen und russischen Mitstudenten sind noch weitere 5 Wochen zu Hause und lassen sich von ihrer Mutter bekochen – und es ist ihnen egal, wie sich deine Sprachkenntnisse weiter entwickeln?

Momentan ist kein Sprachlehrer oder Sprachkurs greifbar?

Dann hilft alles nichts – wir brauchen weitere 10 Vorschläge, wie du diese Durststrecke überstehst! Weiterlesen

Wie du ohne Sprachlehrer und Sprachkurs lernen kannst – Teil 1

sprachlehrer-1

Jedes Jahr ist es das gleiche Problem: Die Sprachkurse enden, das Schuljahr neigt sich dem Ende zu, der Sprachlehrer beschließt, den Heimaturlaub in Italien oder Südamerika zu verbringen, die englischen, französischen oder schwedischen Kollegen entschwinden in den Urlaub – und damit auch die sprachlichen Anwendungsmöglichkeiten für dich.

Nicht selten entschwindet zeitgleich die Motivation – der Satz, den ich im Herbst am häufigsten bei Kursbeginn höre, ist: „Eigentlich hätte ich ja … lernen müssen“.

Und das Problem hast du ja nicht nur nach den Sommerferien, sondern eigentlich das ganze Jahr über – selbst von einer Woche zur nächsten. Thema: „Eigentlich hätte ich ja … lernen müssen“.

Was also tun?
Weiterlesen

Ältere Beiträge