Lerntipp des Tages: Shadowing

shadowing

Damit du nicht das Gefühl hast, ich würde dich sprachlich vernachlässigen, gibt es hier noch einen Lerntipp, das Shadowing.
Kennst du diese Technik? Wenn nicht, solltest du sie unbedingt einmal ausprobieren, sei es als Anfänger oder als Fortgeschrittener!


Was ist Shadowing?

Shadowing bedeutet, einen Text, den man hört, mitzusprechen oder leicht zeitversetzt nachzusprechen.
Dies erfordert ein hohes Maß an Konzentration, hat aber den großen Vorteil, dass man Aussprachefehler sofort hört.
Wenn man die Technik öfters anwendet, dann klappt es immer besser.
Übung macht auch hier den Meister. Und mit 5 Minuten ist schon viel getan.

Ist das nicht zu schwierig für mich?

Du kannst den Schwierigkeitsgrad der Übung steuern durch die Auswahl der Texte und durch die unterschiedliche Verfahrensweise bei der Übung selbst.

Wie funktioniert das genau?

Als Lerner bis zu einem mittleren Sprachniveau oder als jemand, der diese Technik noch nie ausprobiert hat, solltest du immer mit Möglichkeit 1 beginnen:

Möglichkeit 1:

Du kannst den Text anhören und nach jedem Satz auf „Pause“ drücken.

Dann sprichst du den Satz nach.

Wenn du dann den Text sehr gut beherrscht, kannst du bei diesem Text zu einer der anderen Möglichkeiten wechseln.

Idealerweise durchläufst du alle drei Möglichkeiten nacheinander.

Möglichkeit 2:

Du kannst den Text anhören und zeitversetzt mitsprechen.

Das ist ein bisschen fordernder als die erste Möglichkeit mit den Pausen, aber mit ein bisschen Übung immer noch machbar.

Möglichkeit 3:

Du kannst den Text anhören und gleichzeitig (oder nahezu gleichzeitig) mitsprechen.

Das ist die schwierigste Variante und empfiehlt sich nur für Fortgeschrittene und für Lerner, die mit dieser Methode schon sehr vertraut sind.

Wie ist die genaue Vorgehensweise?

Du hörst dir einen Text mehrmals genau an.

Du solltest also den Inhalt verstehen, die Vokabeln kennen und den Text schon mehrmals gehört haben.

Dann kannst du die drei Möglichkeiten nacheinander ausprobieren.

Beachte dabei: Wenn dir die zweite oder dritte Möglichkeit zu schwierig erscheint, dann bleibe bei der ersten.

Orientiere dich an deinen Fähigkeiten und setze dich nicht unter Druck.
Viel Spaß beim Ausprobieren!
Herzliche Grüße
Christine

3 Kommentare

  1. Tolle Idee. Ich geh mal gucken, ob es Hörbücher auf Berndütsch gibt. 🙂

3 Pingbacks

  1. Shadowing - eine Lerntechnik fuer Fortgeschrittene
  2. Best of 2015 – damit dein Sprachenlernen auch 2016 rockt | Erfolgreiches Sprachenlernen
  3. Lesen, Schreiben, Hören, Sprechen – was sollst du denn üben? | Sprachenlernen leicht gemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen