Monat: Oktober 2018

German to go – Deutsch-Challenge für die Niveaus A1 und A2

Vielleicht kennst du Juliane schon. Juliane betreibt die Internetseite „German to go“ und ich habe über sie und ihr Programm schon einen Artikel geschrieben. Wir haben uns nämlich letztes Jahr in Berlin bei der ExpoLingua kennengelernt und ich habe die Gelegenheit genutzt, mit ihr ein Interview zu machen.

Juliane von German to go ruft zu einer Deutsch-Challenge auf! Hier findest du alle Informationen in Deutsch, auf Julianes Webseite gibt es dann alles auch in Englisch.  On Juliane’s website you can find the information in English. Weiterlesen

Multitasking – nur für Superman und Superwoman

Heute geht es um das Thema „Multitasking“ – das ist ein Problem für viele Lerner.

Viele Lerner haben nicht viel Zeit zum Lernen. Du vermutlich auch nicht.

Du musst ja auch noch arbeiten oder in die Schule oder Hochschule gehen, hast eine Familie, musst vielleicht einen Haushalt führen, möchtest dich deinen Hobbys und deinen Freunden widmen, übst den einen oder anderen Sport aus – und schlafen musst du ja auch ab und zu.

Da bleibt das Lernen gerne einmal auf der Strecke, weil es ja so viel Wichtigeres gibt!

Aber auch wenn du deine Lerneinheiten in deinen Tagesablauf integrierst, machst du vielleicht einen Fehler: Weiterlesen

Alles über Internate in England – Gastartikel von Martin Cyrankowski

Heute gibt es einen Gastartikel über Internate in England. Was sind die Vorteile? Welche Abschlüsse kannst du dort erreichen? Was bringt es dir als Person? Was kostet der Aufenthalt? Martin Cyrankowski hat für mich diesen Artikel geschrieben* (sponsored post) und gibt dir Antworten auf all diese Fragen. Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen

Am Montag fang‘ ich an mit dem Sprachenlernen – wirklich? Von Ausreden und Einwänden

 

Eine Frage gleich zu Beginn: Wie strukturierst du dein Sprachenlernen? Lernst du regelmäßig? Hast du am Ende vielleicht sogar einen Plan? Oder ist dir das alles zu organisiert und du lebst lieber spontan in den Tag hinein, weil ja „das Alltagsleben schon genug Verpflichtungen mit sich bringt“. Das ist ziemlich gefährlich, denn so verlierst du leicht dein Ziel aus den Augen. Dazu hat Carina Reitz – sie ist Mitglied meiner Mastermindgruppe und Mentalcoach – einen Artikel auf ihrem Blog geschrieben und hat Ausreden, Einwände und gute Gründe auf den Prüfstand gestellt.

Schaue mal auf ihrer Webseite vorbei, lies ihre Blogartikel, buche ihre Angebote – es lohnt sich, denn Carina macht eine tolle Arbeit! Sie ist auf einer zweiten Seite vor allem auf Musiker spezialisiert, dieses Angebot nennt sich Heavy Mental.

Mit ihrer Erlaubnis übertrage ich diese Ausreden, Einwände und guten Gründe (sofern es welche sind) auf das Sprachenlernen und gebe dir meine Sichtweise dazu ab. Vielleicht erkennst du dich manchmal wieder und merkst so, was bei deinem Sprachenlernen gut funktioniert und was nicht?

Weiterlesen