Magiclingua Vokabel- und Grammatiktrainer

Ich hatte auf der ExpoLingua in Berlin die Gelegenheit, Monika Ilves von Magiclingua kennenzulernen. Sie hat dort mit mir ein Videointerview gemacht – und im Gegenzug folgt nun das Interview von mir mit ihr über das Magiclingua-Programm. Dabei handelt es sich um einen kostenlosen Vokabel- und Grammatiktrainer … – aber lies selbst! Monika kann das viel besser erklären.

1) Was ist Magiclingua überhaupt?

Magiclingua hat einen kostenlosen Vokabel- und Grammatiktrainer entwickelt, der Sprachschülern hilft, ihren Wortschatz besser aufzubauen, und der ergänzend zum Sprachunterricht verwendet werden kann. Viele Sprachschüler investieren eine Menge Zeit ins Sprachenlernen, können nach Monaten aber immer noch nicht aktiv Unterhaltungen führen. Deshalb entwickeln wir aktuell unseren Vokabel- und Grammatiktrainer zu einem digitalen Tutor weiter, der besser auf die Lebenswelt vorbereitet. Mit unserem digitalen Tutor ist es möglich, vom ersten Tag an das Sprechen zu üben. Es werden zwischen Schülern und einem Bot zum eigenen Level passend Dialoge geführt, als würde man mit einem echten Menschen sprechen. Erste Sprechübungen sind bereits auf der Website verfügbar. Unsere langfristige Vision ist es, online eine Lernerfahrung zu schaffen, die einem privaten Lehrer gleicht, sich aber jeder leisten kann.


2) Welche Sprachen gibt es? Sind Erweiterungen geplant?

Aktuell bieten wir Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch und Russisch an. Wir arbeiten stetig an der Erweiterung unseres Angebots und wir möchten so viele Sprachen abdecken wie möglich.


3) Auf welchem Niveau sind diese Sprachkurse?

Derzeit lernt man auf unserer Plattform bestimmte Themengebiete wie z.B. “Reisen” oder “Wohnen”, welche für die Level A1 bis B1 am nützlichsten sind. Lernende können ebenfalls Vokabellisten nach eigenen Bedürfnissen erstellen.


4) Wie sind die Kurse gegliedert?

Eine Kursform nach der traditionellen Art gibt es bei uns zur Zeit noch nicht, sondern die Sprachschüler können bestimmte Themengebiete oder Grammatikübungen auswählen bzw. eigene Vokabellisten erstellen. Weiterhin testen wir gerade unseren Sprach-Chatbot für unsere Konversationsübungen, welcher die Sprachlerner zum Sprechen ermuntern soll.


5) Was kostet das Programm?

Der Trainer kann auf unserer Seite völlig kostenlos verwenden werden.


6) Was sind die Vorteile von Magiclingua? Worauf liegt der Fokus?

Flexibilität

Es ist möglich, sich gezielt auf eine Reise vorzubereiten oder bestimmte Grammatikthemen wie z.B. Sprechen in der Vergangenheit zu üben. Hierbei muss aber kein starrer Kursplan verfolgt werden.

Sprechen

Statt Lückentexte auszufüllen oder Multiple-Choice-Fragen zu beantworten, werden die Schüler bald vom ersten Tag an in vollen Sätzen mit unserem Chat Bot sprechen. Die Sprache wird so wie später im echten Leben verwendet.


7) Gibt es auch Nachteile?

Das Programm funktioniert nur online, mit dem Laptop oder dem Handy. Für Sprechübungen benötigt man einen ruhigen Ort, an dem man laut und deutlich sprechen kann.


8) Welche technischen Voraussetzungen werden zum Lernen benötigt?

Wir sind eine webbasierte Lernanwendung, die mit einem Internetzugang von überall erreichbar ist, sowohl auf dem Computer als auch auf dem Smartphone. Für unseren Sprachbot muss man, wie bei vielen Apps, den Zugriff auf das Mikrofon erlauben.


9) Wie sollte eine Lerneinheit aufgebaut werden?

Was wir glauben:

  1. Die Mischung macht´s: Wir glauben, die ideale Lerneinheit sollte eine gute Mischung aus Erklärungen und Übungen sein. Die Schüler sollte kurz an das Thema herangeführt werden, so, dass sie mit simplen Übungen starten können. Diese sollten sich dann in ihrer Schwierigkeit steigern.

  2. Lernen ist individuell: Die Lerneinheit kann individuell gestaltet werden. Dabei kann der Nutzer durch das Beantworten von Fragen sowohl sein Vokabular als auch seine Grammatikkenntnisse verbessern. Hierbei spricht er mit einem Bot, der ihm individuelles Feedback gibt und je nach Einstellung noch nicht beherrschte Lerneinheiten wiederholt. Die Sprachschüler lernen mit verschiedenen Sinnen und müssen dabei eigenständig Antworten konzipieren. Diese Anwendung des Lernstoffs führt zu einer besseren Sicherung und zu schnellem Lernerfolg.

  3. Lernen ist für uns logisch: Die ganze Lerneinheit sollte logisch aufgebaut sein und mit den einfachen Aufgaben beginnen. Dabei unterteilt man die Themen in kleine Schritte, ohne den Nutzer zu überladen. Diese können einen Grammatikteil und auch neues Vokabular beinhalten.


10) Wo findet man euch?

Man findet uns online unter www.magiclingua.com. In Kontakt kann man mit uns auch via Facebook (@magiclingua), Twitter (@magiclingua) oder E-Mail treten. Schaut für einige Hilfen in Deutsch bei @magic_german in Instagram vorbei. Des Weiteren kann man mit uns auch bei Events wie z.B. dem Polyglot-Gathering in Bratislava ins Gespräch kommen.


11) Welche Tipps habt ihr für Sprachlerner?

Es ist wichtig, sich mit der Sprache zu umgeben und dabei auch aus der eigene Komfortzone herauszugehen. Dies meint beispielsweise, die Einstellungs-Sprache des Handys umzustellen, bekannte Filme in der Zielsprache noch einmal anzuschauen, Freunde zu finden, welche die Fremdsprache sprechen, und mit diesen zu kommunizieren. Essentiell dabei ist es, die Sprache auch wirklich zu sprechen. Wir halten es für sinnvoll, sich einen Tandempartner zu suchen, unter der Dusche fiktive Gespräche auszudenken und natürlich Magiclingua zu nutzen ;-).


12) Möchtet ihr noch etwas hinzufügen?

Wir sind stetig auf der Suche nach weiteren Sprachlernern und lLehrern, die bei der Entwicklung von unserem neuen Bot mitwirken wollen. Wir geben euch eine persönliche Betreuung, die neuesten Funktionen unsere Software als erstes und das garantiert kostenlos. Als Gegenleistung wollen wir eure Meinung und Feedback, um das Fremdsprachenlernen zu verbessern.

Ansonsten wünschen wir euch allen nicht nur viel Erfolg, sondern natürlich auch jede Menge Spaß am Sprachenlernen.


13) Ergänzt bitte den Satz:

Du bist ein Sprachen-Nerd, wenn du … nach einer Vokabel in deiner Muttersprache suchst, diese dir aber nur in zwei anderen Sprachen einfällt.


14) Was ist eure Vision für die Zukunft?

Wir möchten jedem das Sprachenlernen durch einem AI-gestützten Voicebot kombiniert mit Muttersprachlern ermöglichen und somit einen Lernzugang für alle kreieren.

Vielen Dank, liebe Monika, für das Interview!