Der Lerner hat das Wort: Javier Force aus Madrid – einer meiner spanischen Sprachpartner von Italki

In meiner Rubrik „Der Lerner hat das Wort“ kommt diesmal einer meiner Tandempartner zu Wort. Javier ist aus Madrid und er lernt derzeit Deutsch, weil er im Sommer aus beruflichen Gründen nach Deutschland geht. Wo und wie ich ihn kennengelernt habe? Das erzählt er euch am besten selbst – zuerst in der deutschen Übersetzung, dann in der spanischen Originalversion.

 

Erzähle ein bisschen von dir. Wer bist du? Was machst du?

Mein Name ist Javier Force, ich bin 21 Jahre alt und ich lebe in Madrid, wo ich auch geboren wurde.
Zuvor war ich an der Universität und arbeitete für den Staat, derzeit beschäftige ich mich damit, Deutsch zu lerne, außerdem versuche ich, mein Englisch zu verbessern.

 

Du kennst Christine aus Italki. Warum sprichst du oft mit ihr? Und warum hast du dich dazu entschlossen, Italki zu nutzen?

Sie ist jemand, die ich über Italki kennengelernt habe, und sie hat mir sehr beim Lernen der deutschen Sprache geholfen. Ich hoffe auch, dass ich ihr auch in Spanisch helfen konnte.
Ich hatte noch nie Kontakt mit Muttersprachlern andere Sprachen, und als ich Tandemseiten suchte, gefiel mir Italki am besten.

 

Wenn du eine Sprache lernst, welche Strategie verfolgst du? Wie lernst du?

Ich bin beim Sprachenlernen noch nie gut gewesen. In Deutsch fing ich bei Null an und habe sofort Muttersprachler zum Sprechen gesucht. Ich glaube, das hat mir – im Gegensatz zum Englischen – sehr beim Lernen geholfen. Ich nutze auch Apps, um mir Wörter einzuprägen und um Audiodateien zu hören.

 

Hast du eine Lieblingssprache?

Nein

 

Hörst du regelmäßig Podcasts oder liest du regelmäßig Blogs? Welche?

Ich habe angefangen, die Podcasts der Deutschen Welle und der BBC zu hören.

 

Was würdest du jemandem empfehlen, der damit beginnen will, eine Sprache zu lernen?

Dass er viel übt.

 

Glaubst du, dass Talent wichtig ist, wenn jemand eine Sprache lernen will?

Ja, aber mit etwas Übung kann man die Sprache sprechen lernen.

 

Wie viel Zeit wendest du für das Sprachenlernen auf?

Ich mache einen Deutschkurs, er dauert 5 Stunden pro Tag.

Musstest du auf der Arbeit eine Fremdsprache sprechen? Also, warum lernst du Fremdsprachen?

Ich habe noch nie in meiner Arbeit oder in meinem Leben anderen Sprachen benötigt. Du erschließt dir neue Bekanntschaften und neue Kulturen.

Hast du jemals in anderen Ländern gelebt? Bist du schon in andere Länder gereist und hast dort eine andere Sprache benötigt?

Ich habe nicht in anderen Ländern gelebt. Auch kann ich im Moment nicht ins Ausland reisen.

Wie lange dauert es deiner Meinung nach, eine Sprache zu lernen?

Ich bin spanischer Muttersprachler, und ich glaube, ich werde es niemals bis zur Perfektion beherrschen. Du kannst eine Sprache lernen, in ihr kommunizieren, aber sie niemals beherrschen.

Welches ist die schwierigste Sprache, die du versucht hast zu lernen? Und die einfachste?

DIe schwierigste Sprache für mich ist Englisch, die einfachste Portugiesisch, vermutlich wegen der Ähnlichkeit zum Spanischen.

Vielen Dank für deine Antworten!


Und jetzt die spanische Originalversion:

Cuéntame un poco de ti: ¿quién eres, dónde vives? , ¿A qué te dedicas?

Me llamo Javier Force, tengo 21 años y vivo en Madrid, lugar donde nací. Anteriormente estuve en la universidad y trabajando para el Estado, actualmente solo me dedico a estudiar alemán e intentar mejorar mi inglés.

 

Conoces a Christine por Italki. ¿Por qué hablas a menudo con ella? ¿Y por qué te decides a hablar por Italki?

Es una persona que conocí gracias a Italki y me ha ayudado mucho en mi aprendizaje del alemán. Espero yo también haber contrubuido a lo mismo en español.
Nunca había tenido contacto con hablantes nativos de otros idiomas, y busqué páginas para hablar, Italki fue la que más me gustó.

 

Cuando aprendes un idioma, ¿qué estrategia sigues? ¿Cómo lo aprendes?

Nunca he sido bueno en aprender idiomas, el alemán, empecé desde 0 y en el mismo momento que empecé a hablar alemán, busqué gente nativa. Creo que me ha ayudado mucho en mi aprendizaje, a diferencia del inglés. También tengo aplicaciones de móvil para reforzar palabras y escuchar.

 

¿Tienes algún  idioma favorito?

No.

 

¿Escuchas podcasts o lees blogs de manera regular? ¿Cuáles?

He empezado a escuchar Podcast de la DW y BBC.

 

¿Qué le recomiendas a una persona que quiere comenzar a aprender un idioma?

Que practique mucho.

 

¿Crees que  el talento es importante cuando alguien quiere aprender un idioma?

Sí, pero con práctica, se puede llegar a hablar el idioma.

 

¿Cuánto tiempo dedicas  al aprendizaje de idiomas?

Tengo un curso de alemán que dura 5 horas al día.

¿Has necesitado hablar en otro idioma en tu trabajo? Entonces, ¿por qué aprendes otros idiomas?

No he necesitado nunca en mi trabajo o en mi vida otros idiomas. Adquieres nuevos conocimientos y nuevas culturas.

¿Has vivido en otros países? ¿Has viajado a otros países y necesitado algún idioma?

No he vivido en otros países. Tampoco he podido viajar de momento a otros países.

¿Cuánto tiempo crees que se tarda en aprender un idioma?

Yo soy hablante nativo del español, y creo que nunca conseguiré dominarlo a la perfección. Puedes aprender un idioma, comunicarte, pero nunca dominarlo.

¿Cuál es el idioma más difícil que has intentado aprender? ¿Y el más fácil?

El que me resulta más difícil es el inglés, más fácil el portugués, quizás por su similitud al español.

¡Gracias por tus respuestas!

2 Kommentare

  1. Sehr interessant zu lesen. Interessant ist, dass hier Englisch als die schwerste Sprache erwähnt wird, obwohl diese für mich die absolute einfachste war. Aber es stimmt natürlich, es hängt immer von der eigenen Muttersprache ab.

    • Christine

      19/04/2017 at 23:51

      Hallo,

      ja, es hängt in der Tat davon ab, welches die Muttersprache desjenigen ist, der Englisch lernen möchte. Da Javier Spanier ist und Spanisch eine romanische Sprache ist, fällt ihm Englisch natürlich schwerer als zum Beispiel uns Deutschen. Dafür hat er wesentlich weniger Probleme mit Portugiesisch oder Italienisch.

      Viele Grüße
      Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.