Internet-Tipp der Woche: Radiosender für Italienischlerner

Radio für Italienischlerner

Hörst du gerne Radio? Wenn du gleichzeitig auch noch Italienisch lernst, habe ich heute einen Linktipp für dich: Italia.fm

Dieser Tipp kam von einem meiner Italienischkurs-Teilnehmer (Danke, Helmut!). Ich kannte die Seite vorher auch noch nicht. Ich finde sie aber großartig, weil sie etwa 50 italienische Radiosender auflistet, die du problemlos über das Internet anhören kannst.

Besonders geeignet ist eine solche Seite für zwei Personengruppen:

Für auditive Lerntypen

Auditive Lerntypen sind Menschen, die Lerninhalte über die Ohren aufnehmen. Du kannst das für dich ganz einfach herausfinden:

  1. Hörst du gerne Radio, Podcasts oder Hörbücher an?
  2. Wenn du in einer fremden Stadt bist, fragst du dann nach dem Weg, wenn du dich nicht auskennst?
  3. Leihst du dir in einem Museum oder einer fremden Stadt gerne Audioguides aus, um den Erklärungen zu folgen?
  4. Lässt du dir elektronische Geräte wie dein neues Smartphone oder deinen neuen Fernseher lieber von jemanden erklären als die Bedienungsanleitung zu lesen?

Wenn all diese Punkte auf dich zutreffen, bist du ein auditiver Lerntyp, also der „Hörtyp“ und wie gemacht für das Radiohören!

Für Lerner ohne Zeit

Radiohören kannst du gut nebenbei. Denke nur an folgende Situationen:

  1. Autofahren
  2. Bügeln
  3. Hausarbeit
  4. Wartezeiten
  5. Frühstück
  6. Gammeln zu Hause

In all diesen Situationen kannst du problemlos Radio hören – warum nicht einmal einen italienischen Sender ausprobieren? So lernst du nebenbei ein bisschen Italienisch und investierst nicht noch zusätzlich Zeit in dein Lernen.

Im Prinzip sind das die Situationen, in denen du sonst Musik hören würdest.

Was findest du auf der Internetseite?

Auf der Internetseite findest du eine Auflistung von etwa 50 italienischen Radiosendern. Diese kannst du dir zu Hause auf deinem Computer oder unterwegs auf deinem Tablet oder Smartphone jederzeit anhören, jeweils das aktuell gesendete Programm (Livestreaming).

Welche Sender gibt es?

Alle aufzuzählen würde zu weit führen. Hier ist eine kleine Auswahl:

Radio Rai 1

Auf diesem Sender der RAI (Radiotelevisione Italiana) werden hauptsächlich Nachrichten, Sportinformationen, Musik und Wortbeiträge wie Interviews gesendet.

Radio Deejay

Ein toller Sender, der 1982 in Mailand gegründet wurde. Er sendet Interviews, Musik und Unterhaltungssendungen und unterhält auch einen guten Podcast namens „Deejay chiama Italia“.

Radio Rai 3

Auch dieser Sender ist Teil der RAI und ähnelt sehr dem dritten Programm der BBC. Es werden gesendet: klassische und avantgardistische Musik, Livekonzerte, Literatursendungen, Geschichte, Philosophie, Drama und Lesungen, Mythologie und Religion, also schon etwas speziell …

Radio Rai 5 Classica

Wenn du einen Sender ohne Werbung und mit klassischer Musik suchst, bist du hier richtig. Auch dieser Sender gehört zur RAI.

Radio Maria

Bist du an Religion interessiert? Dann ist Radio Maria genau richtig für dich.

RTL 102.5

Der Sender RTL 102.5 entspricht in etwa unserem Bayern Drei oder Antenne Bayern und bietet aktuelle Hits aus Italien und der ganzen Welt. Es werden leichte Unterhaltungssendungen ausgestrahlt – im Jahr 2012 war er der meistgehörte Sender Italiens.

Radio Subasio

Radio Subasio in ein Rundfunksender aus Umbrien, ansässig in Assisi. Er sendet Kultur, Gespräche, Musik und Nachrichten.

Radio Popolare Network

Radio Popolare Network ist ein unabhängiger Radiosender mit Nachrichtensendungen, Musik und einer etwas freieren Berichterstattung als die staatlich orientierten Sender

Wie geht es jetzt weiter?

Gehe doch einmal auf die Internetseite Italia.fm , dort findest du selbstverständlich noch viele weitere Sender. Höre in einige Sender hinein – die entsprechenden Programmübersichten findest du auf den Internetseiten der Sender. Auf diese Internetseiten kommst du, wenn du den Sender anklickst und dann in der Mitte der Seite auf das größere Feld mit dem Hinweis „Fare clic in questo punto per visitare il sito!“ klickst. Dort kannst du dir dann die Sendungen auch anhören und weitere Informationen abrufen.

Gefallen dir schon bestimmte Sender? Dann höre sie ab sofort regelmäßig. Es muss ja nicht gleich den ganzen Tag sein, einige Minuten pro Tag genügen auch. Wenn du auf Anhieb nicht das Passende findest, probiere jeden Tag einen anderen Sender aus – ich bin mir sicher, du findest genau den passenden Sender für dich.

Du wirst sehen, dass du so schnell Fortschritte beim Verstehen des Italienischen machen wirst.

Ein Hinweis noch zum Schluss:

Wenn du einen oder mehrere passende Sender gefunden hast, aber nicht die Sendungen live hören möchtest, dann gehe doch auf iTunes oder ein anderes Podcast-Portal und schaue, ob die Sendung auch als Podcast zur Verfügung steht. Dort sind die Radiosendungen nämlich geschnitten, also ohne die Werbungs- und Musikanteile, verfügbar, und du sparst somit Zeit.

Außerdem kannst du eine Sendung immer wieder anhören, wenn sie dir gefällt. Das ist auch praktisch, wenn du bestimmte Sätze oder Abschnitte nicht gleich beim ersten Mal verstehst: Dann hörst du die Passage eben noch einmal.

Podcast-Portale liefern auch oft eine schriftliche Zusammenfassung, so dass du schon vorher weißt, um welches Thema es in der Sendung geht.

Bist du auf den Geschmack gekommen? Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Hören und Italienischlernen!

Christine

4 Kommentare

  1. Sam, muchas gracias por tu consejo. Conozco la página de Lightspeed Spanish pero no pensé nunca a sus libros.

  2. Dies ist eine gute Information. Vielen Dank! I need to re-activate my Italian. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.